Bericht: Person aus Deutschland bei Anschlag in Istanbul verletzt

Bei dem Selbstmordanschlag in der türkischen Metropole Istanbul ist nach einem Medienbericht auch eine Person aus Deutschland verletzt worden. Das berichtet der Sender CNN Türk unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Das Auswärtige Amt in Berlin teilte auf Anfrage mit, die Informationen würden geprüft. Laut CNN Türk kamen sechs weitere Verletzte aus Israel, zwei aus Irland, sowie jeweils ein Verletzter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Island und dem Iran. Bei dem Anschlag am Morgen in einer belebten Einkaufsstraße hatte ein Selbstmordattentäter vier Menschen mit in den Tod gerissen. 36 weitere wurden verletzt.