Bericht: Teenager wegen Beleidigung Erdogans festgenommen

In der Türkei soll ein 16-Jähriger Schüler wegen Präsidentenbeleidigung festgenommen worden sein. Der Jugendliche habe Präsident Recep Tayyip Erdogan während einer Ansprache vorgeworfen, in Korruption verwickelt zu sein, berichtet die Zeitung «Hürriyet». Der Jugendliche habe sich bei einer Kundgebung vorgestern in der zentraltürkischen Stadt Konya vor Gleichaltrigen geäußert. Am Tag darauf sei er festgenommen worden. Sein Anwalt habe dagegen Einspruch eingelegt. Dem Jugendlichen könnten bis zu vier Jahre Haft drohen.