Bericht: Tochter von US-Komikerin Rivers verklagt New Yorker Klinik

Die Tochter der verstorbenen US-Komikerin Joan Rivers hat nach Medienberichten Klage gegen eine Klinik in New York eingereicht. Das sei «eine der schwersten Entscheidungen» gewesen, die sie je getroffen habe, schrieb Melissa Rivers selbst in einem Statement. Ihre Mutter hatte im vergangenen August während einer Stimmband-Operation im Krankenhaus zu wenig Sauerstoff bekommen. Die 81-Jährige fiel ins Koma und starb wenig später, Anfang September 2014. Die New Yorker Gesundheitsbehörde hatte in einem Bericht mehrere Fehler des Klinikpersonals festgestellt.