Bericht: Tote und Verletzte nach Schüssen in München

Bei Schüssen an einem Einkaufszentrum in München sind nach Informationen von «sueddeutsche.de» mehrere Menschen getötet worden. Das habe die Polizei bestätigt, berichtete das Portal weiter.

Bericht: Tote und Verletzte nach Schüssen in München
Lukas Schulze Bericht: Tote und Verletzte nach Schüssen in München

Ein Sprecher des Landesinnenministeriums bestätigte auf dpa-Anfrage zunächst nur einen Toten und mehrere Verletzte. Die Lage sei völlig unübersichtlich, sagte ein Polizeisprecher. Der Täter oder die Täter seien noch nicht gefasst, hieß es weiter. Eine Polizeisprecherin sagte: «Es ist wohl etwas Größeres.»

Die Polizei forderte die Anwohner über Twitter auf, ihre Wohnungen nicht zu verlassen und vom Tatort fernzubleiben. Von überall in der Stadt eilten Polizisten zum Ort. Vor dem Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) waren zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Polizei und auch ein Krankenwagen zu sehen. Der Notruf sei gegen 18 Uhr eingegangen. Das Gelände nahe dem Olympiapark sei weiträumig abgesperrt, so die Sprecherin.

Erst am Montagabend hatte ein 17-jähriger Flüchtling mit einer Axt und einem Messer vier Touristen aus Hongkong in einem Regionalzug bei Würzburg schwer verletzt. Auf seiner Flucht aus dem Zug griff er zudem eine Spaziergängerin an. Einsatzkräfte erschossen den Jugendlichen. Offenbar hatte die Tat einen islamistischen Hintergund.