Bericht: Türkei «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten

Die Bundesregierung sieht die Türkei einem Medienbericht zufolge inzwischen als «zentrale Aktionsplattform» für islamistische und terroristische Organisationen im Nahen Osten.

Bericht: Türkei «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten
Paul Zinken Bericht: Türkei «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten

Das gehe aus einer als vertraulich eingestuften Antwort auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor, die dem «ARD-Hauptstadtstudio» vorliegt. Ankara arbeite seit Jahren mit Islamisten zusammen.

«Als Resultat der vor allem seit dem Jahr 2011 schrittweise islamisierten Innen- und Außenpolitik Ankaras hat sich die Türkei zur zentralen Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen der Region des Nahen und Mittleren Ostens entwickelt», heißt es darin.

Damit stelle die Bundesregierung erstmals offiziell eine direkte Verbindung zwischen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und einer Terrororganisation her - denn als solche wird zumindest die Hamas seit 2003 in der Europäischen Union eingestuft. Die Stellungnahme basiere auf Einschätzungen des Bundesnachrichtendiensts.