Bericht: Umweltschädliche Subventionen massiv gestiegen

Der Umfang umweltschädlicher Subventionen hat nach Medieninformationen im Jahr 2010 in Deutschland erstmals die Marke von 50 Milliarden Euro überschritten. Das gehe aus einem noch unveröffentlichten Bericht des Umweltbundesamtes hervor, berichtet die Tageszeitung «Die Welt». Amtspräsident Jochen Flasbarth forderte die Politik auf, das Thema endlich anzugehen. Die Parteien sollten die Koalitionsverhandlungen nutzen, um einen klaren Fahrplan für den Abbau umweltschädlicher Subventionen zu erstellen. So gehöre etwa die Entfernungspauschale auf den Prüfstand.