Bericht: US-Bank JPMorgan drohen Strafen von 13 Milliarden Dollar

Mit einer Zahlung von 13 Milliarden Dollar will die US-Großbank JPMorgan Chase offenbar einen Schlussstrich unter Ermittlungen wegen umstrittener Hypothekengeschäfte ziehen. Auf diese vorläufige Summe habe sich das Institut mit dem US-Justizministerium geeinigt, berichtet die «New York Times». Das Blatt beruft sich auf mit den Verhandlungen vertraute Personen. Es wäre der höchste Vergleich, der an der Wall Street je geschlossen wurde. Da Details noch ausverhandelt werden müssten, könnte die Abmachung aber noch platzen.