Bericht: US-Regierungsvertreter räumen Merkel-Bespitzelung ein

US-Regierungsvertreter haben einem Medienbericht zufolge eingeräumt, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel bis vor kurzem vom US-Geheimdienst NSA bespitzelt wurde. US-Präsident Barack Obama soll davon erst vor wenigen Wochen erfahren haben, wie das «Wall Street Journal» unter Berufung auf US-Regierungsvertreter berichtete. Als das Weiße Haus davon erfahren habe, seien einige Abhöraktionen gestoppt worden, darunter auch die gegen Merkel. Die «BamS» berichtete unter Berufung auf US-Geheimdienstkreise, Obama wusste seit 2010 von dem Lauschangriff gegen die Kanzlerin.