Berichte über US-Soldaten in Ukraine gefährden Waffenruhe

Im Ukraine-Konflikt droht neue Gefahr für die brüchige Waffenruhe: Russland berichtet über den Einsatz von ersten US-Soldaten in der westukrainischen Stadt Lwiw. Dort sollten noch bis zu 300 US-Soldaten eintreffen, sagte heute ein Sprecher des Außenministeriums in Moskau. Das ukrainische Verteidigungsministerium dementierte. Die US-Amerikaner sollen ukrainische Soldaten im Umgang mit Waffen schulen. Der Sicherheitsrat in Kiew hatte am 19. Februar die Präsenz ausländischer Truppen genehmigt. Allerdings steht nach offiziellen Angaben noch eine Parlamentsentscheidung dazu aus.