Berichte: Bis zu drei Polizisten in Baton Rouge erschossen

Bei einer Schießerei in der US-Stadt Baton Rouge (Bundesstaat Louisiana) sind am Sonntag drei Polizisten getötet worden. Das sagte Bürgermeister Kip Holden dem Sender MSNBC.

Berichte: Bis zu drei Polizisten in Baton Rouge erschossen
Michael Reynolds Berichte: Bis zu drei Polizisten in Baton Rouge erschossen

Nach weiteren unbestätigten Berichten sollen bis zu sieben weitere Polizeibeamte teils schwer verletzt worden sein. Ob es einen Zusammenhang mit den jüngsten Protesten gegen Polizeigewalt gibt, konnte Holden zunächst nicht sagen.

Den CNN-Informationen zufolge war ein mit einem Gewehr bewaffneter Mann am Sonntagmorgen eine Straße in Baton Rouge entlang gegangen. Es sei dann zu einem Schusswechsel mit Polizisten gekommen. Ob der Mann dabei getötet wurde, blieb zunächst unklar.

Am 5. Juli war ein 37-jähriger Schwarzer in Baton Rouge von Polizisten erschossen worden, während er am Boden lag. Das und ein weiterer Fall tödlicher Polizeischüsse auf einen Schwarzen hatte in vielen Städten der USA Proteste gegen Polizeigewalt ausgelöst.

Vor zehn Tagen kam es dann zu einer Eskalation: Am Rande einer Demonstration in Dallas (Texas) wurden fünf Polizisten gezielt getötet.