Berichte: Verdächtiger in Dallas soll tot sein

Der Heckenschütze, der sich in einem Parkhaus in der US-Stadt Dallas verschanzt hatte, soll nach Angaben mehrerer US-Medien tot sein. Der Mann habe sich selbst getötet, berichteten unter anderem die «Dallas Morning News» und der Sender CBS11.

Eine offizielle Bestätigung der Polizei gab es dafür zunächst nicht. In anderen Berichten war von einer Festnahme die Rede.

Der Mann hatte sich am frühen Freitagmorgen einen längeren Schusswechsel mit der Polizei geliefert. Während einer Demonstration gegen Polizeigewalt hatten nach offiziellen Angaben Heckenschützen fünf Polizisten getötet und mindestens sechs verletzt. Die Polizei hat mindestens drei Verdächtige festgenommen.