Bericht: Obama-Regierung bedroht Pressefreiheit in USA

US-Präsident Barack Obama führt laut einem Bericht des Komitees zum Schutz von Journalisten einen aggressiven Krieg gegen die Pressefreiheit. In seinem ersten ausführlichen Bericht über die Pressefreiheit in den USA geht die Organisation mit Obama und seiner Regierung hart ins Gericht. Unter Obamas Führung seien mutmaßliche Informanten mehr als doppelt so oft strafrechtlich verfolgt worden wie unter allen vorigen US-Regierungen zusammen. Regierungsbeamte hätten zunehmend Angst, mit Journalisten zu sprechen.