Überlebende gedenken der Befreiung des KZ Buchenwald vor 70 Jahren

Die Überlebenden des NS-Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar erinnern heute und morgen an ihre Befreiung vor 70 Jahren. Mit einer Schweigeminute werden am Nachmittag etwa 80 Überlebende ihrer ermordeten Mithäftlinge gedenken. Die Überlebenden sind aus verschiedenen Ländern angereist. Am Abend gibt es eine Gedenkveranstaltung im Deutschen Nationaltheater in Weimar. Am 11. April 1945 hatten US-Truppen das Lager erreicht, in dem zu diesem Zeitpunkt 21 000 Menschen inhaftiert waren.