Berlin fordert vom Bund Pro-Kopf-Pauschale für Flüchtlinge

Wegen der ständig steigenden Flüchtlingszahlen verlangt das Land Berlin vom Bund künftig eine Pro-Kopf-Unterstützung statt eines festen Betrags. Das Problem sei, dass man monatelang über eine feste Summe verhandle und dann von der Wirklichkeit überholt werde, sagte Berlins Regierungschef Michael Müller in der ARD. Daher solle der Bund pro Kopf Unterstützung leisten. Auf die 16 Bundesländer rollt wegen der stark steigenden Flüchtlingszahlen derzeit eine Kostenlawine zu.