Moskaus «schwarze Liste»: Kritik an Einreiseverboten

Eine russische Liste mit Einreiseverboten für Dutzende europäische Politiker verschärft die Spannungen zwischen der EU und Russland. Die Europäische Union verurteilte die «schwarze Liste» mit 89 Namen als willkürlich, intransparent und ungerechtfertigt. Außenminister Frank-Walter Steinmeier nannte die Einreiseverbote «nicht besonders klug». Sie seien auch kein Beitrag zu den Bemühungen, «einen hartnäckigen gefährlichen Konflikt in der Mitte Europas zu entschärfen», sagte er im ukrainischen Dnipropetrowsk.