Berlin will in Troika-Frage hart bleiben

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras wirbt auf seiner Europa-Tour für den Kurswechsel Athens, die Abkehr vom harten Sparen und eine neue Schuldenregelung. Einen Euroaustritt will er nicht, aber auch nicht mehr die Troika-Sparkontrolleure, wie er bei seiner ersten Station auf Zypern bekräftigte. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt einen Schuldenschnitt ab, zeigt sich aber offen für einen Dialog mit Tsipras. In der Diskussion über ein Ende der Troika zeigt sich Berlin aber unnachgiebig.