AfD verliert nach Führungsstreit deutlich an Zustimmung

Nach ihrem Streit um die Parteiführung ist die Alternative für Deutschland in der Wählergunst abgestürzt. In einer aktuellen Emnid-Umfrage für die «Bild am Sonntag» erreicht sie derzeit nur drei Prozent der Wählerstimmen und damit zwei Prozentpunkte weniger als noch vor einer Woche. Das ist der schlechteste Wert für die AfD seit knapp zwei Jahren. Profitieren können Union und SPD. Beide legten um je zwei Prozentpunkte zu, die CDU auf 42 Prozent, die SPD auf 26 Prozent. Grüne und die Linke stehen bei 10 Prozent. Die FDP liegt weiter bei vier Prozent.