Amnesty: Steinmeier muss auf Kuba Menschenrechte ansprechen

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat an Außenminister Frank-Walter Steinmeier appelliert, bei seinem Kuba-Besuch auf die Einhaltung der Menschenrechte zu drängen. Auf Kuba sei es noch immer praktisch unmöglich, friedlich Kritik an der Regierung zu äußern, sagte die Generalsekretärin der deutschen Amnesty-Sektion, Selmin Çalışkan, der dpa. Steinmeier müsse sich dafür einsetzen, dass die Kubaner endlich ihre Grundrechte uneingeschränkt wahrnehmen könnten. Nach Amnesty-Angaben werden oppositionelle Gruppen weiter bedroht.