AOK: Patienten von Gesundheitsangeboten oft überfordert

Viele Menschen in Deutschland sind nach Ansicht der AOK überfordert, zwischen nötigen und überflüssigen medizinischen Angeboten zu unterscheiden.

AOK: Patienten von Gesundheitsangeboten oft überfordert
Fredrik Von Erichsen AOK: Patienten von Gesundheitsangeboten oft überfordert

«Die Menschen haben Schwierigkeiten dabei, Gesundheitsinformationen zu finden, sie zu verstehen, sie dann einzuordnen und schließlich umzusetzen», sagte AOK-Chef Jürgen Graalmann in Berlin.

So könnten Impfungen gegen Grippe einem schweren Verlauf der Grippe vorbeugen – entgegen oft vorgebrachter Skepsis. Kein gutes Haar ließ die AOK hingegen an Nahrungsergänzungsmitteln, obwohl sie stark beworben würden. So könne etwa Vitamin D weder Krebs noch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindern – aber in Kombination mit Kalzium zu mehr Magen-Darm-Erkrankungen führen.

Die AOK stellt nun neu aufbereitete Informationen zu einzelnen Gesundheitsangeboten ins Internet, sogenannte «Faktenboxen». Ziel sei eine verständliche und einprägsame Wissensvermittlung.