Bahn und EVG gelingt Tarifabschluss - Warnstreiks abgewendet

Nach fast einem Jahr Tarifverhandlungen haben die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft einen Abschluss erreicht. Damit sind drohende Warnstreiks im bundesweiten Zugverkehr in den nächsten Tagen abgewendet. Der Tarifabschluss bedeutet für rund 160 000 Beschäftigte eine Einkommenserhöhung um 3,5 Prozent zum 1. Juli. Am 1. Mai 2016 steigen die Löhne dann noch einmal um 1,6 Prozent. Im zweiten Tarifkonflikt der Bahn mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer beginnt heute die Schlichtung.