Bericht: Bahn-Chef Grube will bei Vorstand und Verwaltung sparen

Die Deutsche Bahn will nach Informationen der «Welt am Sonntag» vor allem im Bereich der Unternehmensleitung und Verwaltung sparen. In den kommenden fünf Jahren sollen allein bei Personalwesen, Marketing, Kommunikation und Compliance 610 Millionen Euro eingespart werden, schreibt das Blatt. Bahn-Chef Rüdiger Grube plane eine «umfassende Bündelung und Verschlankung» des staatseigenen Konzerns. So könnte unter anderem der Vorstand verkleinert werde.