Bericht: Oberurseler Terrorverdächtiger studierte mit Al-Kaida-Helfer

Der wegen eines mutmaßlichen Anschlagsversuchs im hessischen Oberursel verhaftete Terrorverdächtige hat zusammen mit einem verurteilten Al-Kaida-Helfer studiert. An der Uni Frankfurt hätten die beiden Deutschtürken zeitgleich ein Pharmakologie-Seminar besucht, berichtet die «Bild am Sonntag». Das belegten Dokumente der Universität und Aussagen ehemaliger Mitstudenten. Der Al-Kaida-Helfer war 2011 zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er für Al-Kaida Propagandafilme im Internet veröffentlicht und Tipps zur Sprengstoffherstellung gegeben hatte.