Bericht: Partnerdienste stellen Zusammenarbeit mit BND infrage

Der Bundesnachrichtendienst muss befürchten, dass die Affäre um die Zusammenarbeit mit der NSA auch die Kooperation mit anderen Partnerdiensten gefährdet. Wie die «Welt am Sonntag» unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, haben sich in den vergangenen Tagen Vertreter mehrerer ausländischer Geheimdienste an den BND gewandt und die Zusammenarbeit infrage gestellt. Sie sollen sich besorgt gezeigt haben, weil zuletzt viele geheime Informationen über Projekte zwischen dem deutschen Auslandsdienst und dem US-Geheimdienst NSA an die Öffentlichkeit gelangt seien.