«Bild»: Innenminister einigen sich auf Schleierfahndung

Die deutsche Polizei soll wieder mehr Personenkontrollen im Grenzgebiet zu den Nachbarländern vornehmen. Auf diese Ausweitung der sogenannten Schleierfahndung haben sich die Innenminister von Bund und Ländern auf ihrer Konferenz in Mainz geeinigt. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. Hintergrund: Während der befristeten Grenzkontrollen beim jüngsten G7-Gipfel in Bayern wurden viele Kriminelle und illegal Eingereiste aufgegriffen. Schleierfahnder dürfen ohne konkreten Verdacht Menschen und Autos entlang der Auslandsgrenzen, auf den Fernstraßen sowie an Bahnhöfen und Flughäfen kontrollieren.