BND-Abteilungsleiter: Nichts von Problemen mit NSA-Selektoren gewusst

Der zuständige Abteilungsleiter beim BND hat nach eigener Aussage bis vor wenigen Wochen nichts von den unzulässigen Spionageversuchen des US-Geheimdienstes NSA gewusst. Dies sei bis zum vergangenen März kein Thema gewesen, sagte der leitende BND-Mitarbeiter Hartmut Pauland im NSA-Untersuchungsausschuss. Der BND soll der NSA über Jahre geholfen haben, europäische Firmen und Politiker auszuspähen. Auch BND-Präsident Gerhard Schindler will erst im März von den unzulässigen Spähversuchen der NSA erfahren haben. Schindler sollte nach Pauland im NSA-Ausschuss befragt werden.