Bundestag beschließt Gesetz für IT-Sicherheit

Inmitten des andauernden Cyber-Angriffs auf den Bundestag haben die Abgeordneten strengere Regeln für die IT-Sicherheit von wichtigen Unternehmen beschlossen. Auch Bundesbehörden müssen künftig Mindestanforderungen an ihre Computer-Systeme erfüllen, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik vorgibt. Das Parlament ist davon nicht betroffen. Es ist selbst für seine IT zuständig. Die Attacke auf den Bundestag sei schwer, unterstrichen die Abgeordneten. Die Angreifer seien tief in das Netzwerk eingedrungen, sagte die Linke-Abgeordnete Petra Sitte.