Bundestagsvizepräsident sagt Reise nach Moskau ab

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat einen geplanten Besuch in Moskau unmittelbar vor Reisebeginn abgesagt. Als Grund nannte er das Einreiseverbot nach Russland für den CDU-Abgeordneten Karl-Georg Wellmann. Als Vizepräsident des Bundestages könne er es nicht akzeptieren, dass einem Bundestagskollegen ohne Begründung auf dem Moskauer Flughafen die Einreise verwehrt werde, sagte Singhammer. Bis der Vorfall aufgeklärt sei, werde er seine Reise verschieben. Wellmann war auf dem Moskauer Flughafen die Einreise verweigert worden.