Bundeswehr übernimmt EU-Mission in Krisenstaat Mali

Die Bundeswehr wird einem Medienbericht zufolge die Führung bei der Ausbildung von Soldaten des westafrikanischen Staates Mali für den Kampf gegen Islamisten übernehmen. Deutschland löse Spanien im August als Führungsnation bei der EU-Ausbildungsmission ab. Das berichtet die «Welt» unter Berufung auf hochrangige EU-Diplomaten und Regierungskreise in Berlin. Die Soldaten sollen dazu beitragen, die militärischen Fähigkeiten der malischen Streitkräfte im Kampf gegen Islamisten und Tuareg-Rebellen im Norden des Landes zu stärken.