Bundeswehr zieht Gefechtshelme aus dem Verkehr

Neue Ausrüstungspanne bei der Bundeswehr: Ein Teil der Gefechtshelme muss wegen einer mangelhaften Schraube zur Befestigung am Kopf aus dem Verkehr gezogen werden. Das Verteidigungsministerium teilte mit, dass die Schraube nicht ausreichend gegen Splitter geschützt sei. Um eine mögliche Gefährdung der Soldaten im Einsatz auszuschließen, würden die Helme dort zuerst ausgetauscht. «Danach erfolgt auch der Austausch aller betroffenen Gefechtshelme für den Grundbetrieb im Inland», heißt es in der Mitteilung.