CDU erneuert Koalitionsangebot nach Böhrnsen-Rücktritt

Nach dem Amtsverzicht von Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD) hat CDU-Spitzenkandidatin Elisabeth Motschmann ihr Angebot aus dem Wahlkampf erneuert, eine große Koalition einzugehen und die Grünen als SPD-Regierungspartner abzulösen.

CDU erneuert Koalitionsangebot nach Böhrnsen-Rücktritt
Stephanie Pilick CDU erneuert Koalitionsangebot nach Böhrnsen-Rücktritt

«Unser Angebot steht, das stand am Anfang des Wahlkampfs, das steht heute. Und nun warten wir mal ab, was passiert», sagte Motschmann in Berlin.

Sie zeigte Verständnis für die Entscheidung Böhrnsens, der damit Konsequenzen aus den Verlusten der SPD bei der Bürgerschaftswahl zieht. «Seine Enttäuschung war sehr groß, die Enttäuschung der SPD auch. So habe ich diese Partei noch nie erlebt», sagte Motschmann. Die Bremer CDU respektiere Böhrnsens Entscheidung und werde die Selbstfindungsphase der SPD nun genau beobachten.