Dardai bleibt Hertha-Coach - Preetz: «Tinte ist trocken»

Pal Dardai hat einen Vertrag als Cheftrainer von Hertha BSC unterschrieben. «Die Tinte ist gerade trocken. Pal Dardai ist unser neuer Cheftrainer!», schrieb Hertha-Manager Michael Preetz auf Twitter.

Bereits am Vorabend hatten Medien über eine Einigung des 39-Jährigen mit dem Berliner Fußball-Bundesligisten berichtet. Über die Vertrags-Details wurde zunächst nichts bekannt. Nach Medienberichten soll Dardais neuer Kontrakt wieder in einen Jugendtrainer-Vertrag umgewandelt werden, sollte der Ungar als Cheftrainer scheitern.

Dardai hat den Hauptstadtclub im Februar als Coach und Nachfolger von Jos Luhukay übernommen und den Abstieg in die 2. Bundesliga verhindert. Nach zuletzt sieben Spielen ohne Sieg beendete der Hauptstadtclub die Saison als Tabellen-15. und lag nur wegen des besseres Torverhältnisses vor dem Hamburger SV, der in der Relegation antritt. Für die kommende Saison hat sich Hertha vorgenommen, 40 Punkte zu holen und in die dritte DFB-Pokalrunde vorzustoßen.

Dardai ist Herthas Bundesliga-Rekordspieler und lebt seit 1997 in Berlin. Derzeit ist der frühere Profi auch noch als Nationaltrainer Ungarns tätig.