Deutlich mehr Übergriffe auf Asylbewerber-Unterkünfte

In den ersten sechs Monaten des Jahres hat es in Deutschland bereits mehr Angriffe auf Flüchtlingsheime gegeben als im gesamten Jahr 2014. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, wurden im ersten Halbjahr bundesweit 202 Übergriffe gezählt. Im gesamten Vorjahr waren es 198 Fälle - und auch das war schon eine Verdreifachung im Vergleich zu 2013. Von den 202 Attacken im ersten Halbjahr 2015 gingen rund 85 Prozent auf das Konto von «rechtsmotivierten Tätern», aber immer öfter gibt es auch Akteure, die nicht direkt zum Neonazi-Milieu gehören.