Deutschland zahlt Entschädigung an sowjetische Kriegsgefangene

Deutschland will ehemaligen sowjetischen Kriegsgefangenen im Zweiten Weltkrieg eine Entschädigung zahlen. Dafür würden zehn Millionen Euro in den Nachtragshaushalt eingestellt, teilten Vertreter mehrerer Fraktionen mit. «Das ist ein spätes und wichtiges Bekenntnis zur historischen Verantwortung der Bundesrepublik Deutschlands für dieses Kapitel der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik», erklärten die Grünen. Linken-Politiker sagten, endlich hätten Union und SPD ihrem Drängen in dieser Frage nachgegeben.