DIW: Grexit wäre schlechteste Option für alle

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hat vor einem Scheitern der Verhandlungen im Schuldenstreit mit Griechenland und einem Euro-Ausstieg Athens gewarnt. Der Grexit sei die absolut schlechteste Option für alle, sagte DIW-Präsident Marcel Fratzscher der dpas. Der würde Griechenland in eine fünf bis zehn Jahre dauernde Depression stürzen. Und die deutschen Steuerzahler würden deutlich mehr Geld abschreiben müssen. Fratzscher geht davon aus, dass Griechenland über Jahre auf europäische Hilfe angewiesen sein wird.