Dobrindt ruft Lokführer im Bahn-Tarifstreit zum Einlenken auf

Im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt die Lokführergewerkschaft GDL zum Einlenken aufgefordert. «Mir fehlt das Verständnis dafür, wenn man sich nach monatelanger Tarifauseinandersetzung einer Schlichtung verweigert», sagte der CSU-Politiker der Zeitung «Bild». Verantwortungsvolle Tarifpartnerschaft verpflichte auch zur Suche nach Kompromissen, das kann nur am Verhandlungstisch geschehen. Vertrauliche Gespräche der GDL mit der Bahn waren am Wochenende ohne Annäherung beendet worden. Damit könnte es den neunten Streik geben.