Dobrindt startet Straßenbau-Milliardenprogramm

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bringt ein milliardenschweres Programm zur Sanierung von Straßen und Brücken auf den Weg. Insgesamt erteilt er die Baufreigabe für Projekte mit einem Volumen von 2,7 Milliarden Euro. Das Geld soll bis 2017/2018 in zahlreiche Vorhaben fließen, die theoretisch sofort beginnen können. 1,5 Milliarden Euro stehen für Lückenschlüsse bei Autobahnen und Bundesstraßen bereit, 700 Millionen Euro für Neubauprojekte und 500 Millionen Euro für Modernisierungen. Zudem wird das Brückensanierungsprogramm von 1 auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt.