Dobrindt: «Wir erleben ein digitales Wettrüsten»

Der Bundesminister für die digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt (CSU), hat sich angesichts des schweren Hacker-Angriffs auf den Bundestag für mehr Mittel für IT-Sicherheit ausgesprochen.

Dobrindt: «Wir erleben ein digitales Wettrüsten»
Lukas Schulze Dobrindt: «Wir erleben ein digitales Wettrüsten»

«Wer seine digitale Souveränität erhalten will, muss in digitale Kompetenz und Sicherheit investieren», sagte Dobrindt der «Passauer Neuen Presse».

«Wir erleben ein digitales Wettrüsten in der Welt», fügte der Minister hinzu. Die Attacke gegen das Parlamentsnetzwerk sei erheblich. «In der digitalen Welt kann morgen unsicher sein, was heute sicher ist.»

Das Computersystem des Bundestags war bei der seit rund vier Wochen laufenden Cyber-Attacke mit Hilfe von E-Mails angegriffen und mit Schadsoftware infiziert worden. Nach dem am Freitag vom Bundestag verabschiedeten neuen IT-Sicherheitsgesetz müssen künftig auch Bundesbehörden bestimmte Sicherheitsanforderungen an ihre Computersysteme erfüllen.