Eine Hand voll Euro: Schwarz-Rot will Mini-Steuerentlastung ab 2016

Die große Koalition will dank Milliarden-Mehreinnahmen die Arbeitnehmer schon Anfang 2016 bei der Steuer entlasten. Das seit Jahren bekannte Problem der «Kalten Progression» im Steuersystem soll mit Wirkung zum 1. Januar 2016 beseitigt werden, wie Finanzminister Wolfgang Schäuble bekanntgab. Der Effekt führte in der Vergangenheit dazu, dass Beschäftigte bei hoher Inflation von Lohnerhöhungen am Ende weniger Geld in der Tasche haben. Aktuell ist das aber kein Problem. Weil die Teuerung nahe Null liegt, tritt die Kalte Progression gar nicht auf.