EU-Kommission fordert Abkommen mit Athen in den kommenden Tagen

Die Europäische Kommission dringt auf schnelle Fortschritte in den laufenden Verhandlungen über weitere Kredite für Griechenland. «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite», sagte der für Währung zuständige EU-Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis der «Welt». Man brauche ein Abkommen in den kommenden Tagen. In Brüssel gehen die Verhandlungen mit Griechenland über das Reformprogramm des Landes weiter. Es ist Voraussetzung für die Auszahlung neuer Milliardenkredite, die das Land vor dem Staatsbankrott bewahren sollen. Am 30. Juni läuft das aktuelle Hilfsprogramm aus.