Ex-FIFA-Manager Tognoni: UEFA-Boykott wäre Gefahr für Blatter

Nach den Worten des ehemaligen FIFA-Mediendirektors Guido Tognoni wäre ein Boykott des FIFA-Kongresses durch die UEFA eine Gefahr für Joseph Blatter. Sollte die Europäische Fußball-Union die Drohung wahr machen, «dann wird das für Sepp Blatter eine schwierige Sache», sagte Tognoni im Deutschlandfunk. Einen Rücktritt Blatters von sich aus schloss der Ex-FIFA-Manager aus. Nach der Festnahme mehrerer hochrangiger Funktionäre und der FIFA-Sperre für elf Offizielle hatte die UEFA eine Verschiebung des Kongresses und der für Freitag angesetzten Präsidentschaftswahlen gefordert.