Fahndungsersuchen gegen Mansur schon seit Oktober

Der ägyptische Fernsehjournalist Ahmed Mansur ist nach Angaben der Bundesregierung auf der Grundlage eines über Interpol verbreiteten Fahndungsersuchens festgenommen worden, das bereits aus dem Oktober vergangenen Jahres stammt.

Nach Angaben des Auswärtigen Amts geht es bei dem ägyptischen Ersuchen nicht nur um das Urteil gegen den Journalisten, sondern auch um weitere Vorwürfe. Ministeriumssprecher Martin Schäfer kündigte eine «intensive Prüfung» an. Zugleich verwies er darauf, dass die Bundesregierung Entscheidungen der ägyptischen Justiz in den vergangenen Monaten mehrfach kritisiert habe.

Offen blieb weiter, warum der Journalist des TV-Senders Al-Dschasira erst festgenommen wurde, als er am vergangenen Samstag von Berlin-Tegel aus Deutschland verlassen wollte und nicht bereits bei der Einreise. Nach Angaben seines Anwalts Fazli Altin kam Mansur bereits Mitte Juni mit einem Flug aus Sarajevo auf dem Flughafen München an.