Frauenrechtsorganisation warnt vor Zwangsehen in Sommerferien

In den Sommerferien droht manchen jungen muslimischen Frauen eine Zwangsverheiratung in der Heimat der Eltern oder Großeltern. Nach Einschätzung von Terres des Femmes ist in bestimmten Fällen der Familienurlaub in der Türkei oder in arabischen Ländern Anlass, Töchter an vorher ausgesuchte Männer zu verheiraten. Eine Studie ergab vor einiger Zeit die Zahl von 3443 Fällen im Jahr, bei denen es um drohende oder vollzogene Zwangsehen ging, sagte die Geschäftsführerin der Frauenrechtsorganisation, Christa Stolle, der dpa. Eine stärkere Islamisierung verschärfe das Problem noch.