Gabriel fordert Schlichtungsverfahren im Lokführer-Streik

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich im Tarifstreit der Lokführergewerkschaft GDL mit der Deutschen Bahn für ein Schlichtungsverfahren eingesetzt. «Beide Parteien sollten sich so schnell wie möglich auf ein Schlichtungsverfahren einigen», sagte der SPD-Chef der «Bild am Sonntag». GDL-Chef Klaus Weselsky hatte die Initiative der Bahn zurückgewiesen, den früheren brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck als Vermittler im dem festgefahrenen Tarifstreit einzusetzen. Die Gewerkschaft will für alle Berufsgruppen des Zugpersonals eigene Tarifverträge erstreiten.