Gauck und Rivlin warnen vor wachsendem Antisemitismus in der Welt

Die Präsidenten Deutschlands und Israels, Joachim Gauck und Reuven Rivlin, haben vor einem wachsenden Antisemitismus gewarnt. Es gebe weltweit eine Zunahme antijüdischer Parolen, sagte Rivlin der «Bild»-Zeitung. Gauck sagte in dem Interview, die antisemitischen Ressentiments und antijüdischen Aggressionen in Teilen Europas bereiteten ihm sehr große Sorge. Rivlin hält sich aus Anlass der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel vor 50 Jahren zu einem Staatsbesuch in Deutschland auf.