Geldgeber suchen weiter nach Lösung in Griechenland-Verhandlungen

Die Verhandlungen der internationalen Geldgeber mit Griechenland sollen rasch fortgesetzt werden. Das verlautete aus Verhandlungskreisen in Berlin. In der Nacht hatten die Spitzen von IWF, EZB und EU-Kommission gemeinsam mit Kanzlerin Merkel und Frankreichs Staatschef François Hollande über ein mögliches Kompromissangebot an Athen beraten. Nach dem Spitzentreffen im Kanzleramt hieß es zunächst lediglich, es werde weiter nach einer Lösung gesucht. Nähere Angaben gubt es noch nicht.