Gröhe will mit Präventionsgesetz Impfschutz verbessern

Gesundheitsminister Hermann Gröhe will mit seinem Präventionsgesetz vor allem auch den Impfschutz verbessern. Alle Ärzte, auch Betriebsärzte, sollten Patienten impfen und dies mit der Krankenkasse abrechnen können, sagte er mit Blick auf die heute geplante Verabschiedung des Gesetzes im Bundestag. Ein Patient dürfe nicht abgewiesen werden, wenn er eine nötige Schutzimpfung wünsche. Zudem solle es bei jeder Gesundheitsuntersuchung von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen eine Impfberatung geben und nötigenfalls eine Impfung vorgenommen werden können.