Grütters weist Kritik an Kulturgutschutzgesetz zurück

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Kritik an dem von ihr geplanten Gesetz zum Schutz von Kulturgütern zurückgewiesen.

Grütters weist Kritik an Kulturgutschutzgesetz zurück
Soeren Stache Grütters weist Kritik an Kulturgutschutzgesetz zurück

Derzeit kursiere durch Indiskretionen nur ein noch nicht endgültiger Referentenentwurf, erklärte die CDU-Politikerin am Mittwoch in Berlin. Ziel sei die Bewahrung von national wertvollen Kunstwerken. «Schutz heißt in meinen Augen nicht Enteignung», betonte sie.

Die geplante Verschärfung der Vorschriften hatte bei Künstlern, Galeristen und Sammlern einen Sturm der Kritik ausgelöst. Der Künstler Georg Baselitz und die Enkelin des Malers Max Beckmann (1884-1950) kündigten bereits an, ihre Leihgaben aus deutschen Museen zurückzuziehen.