Hitze: Dobrindt lässt verstärkt Autobahnen überwachen

Wegen der Hitze lässt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt verstärkt Autobahnen überwachen. Er habe einen Aktionsplan gegen Hitzeschäden auf den Autobahnen aufgelegt, sagte er der «Passauer Neuen Presse». Spezielle Messfahrzeuge würden untersuchen, wo die Gefahr für Blow-ups - aufgeplatzte Straßenabschnitte - am höchsten sei. «Alle Schäden werden umgehend repariert», sagte Dobrindt. An besonders gefährdeten Abschnitten wie der A3 bei Regensburg oder Teile der A92 und A93 seien bereits Tempolimits verhängt worden.