Hunderte Trauernde nehmen Abschied von ermordeter Berliner Schülerin

Fast 500 Menschen haben sich bei einer Trauerfeier in Berlin von der ermordeten 18-Jährigen Hanna verabschiedet. Familie, Freunde, Bekannte und Nachbarn standen bis vor dem Eingang der Kirche. Die Andacht wurde per Lautsprecher nach draußen übertragen. Nach gut einer Stunde ging es zum Friedhof, wo Hanna beigesetzt wurde - nur wenige Schritte von der Stelle entfernt, an der sie starb. Die Abiturientin war in der Nacht zum vergangenen Samstag auf dem Weg nach Hause von einem fremden Mann verfolgt, angegriffen und getötet worden. Ein 30-Jähriger gestand den Sexualmord.