IG-Metall-Chef und BDI-Präsident für flexiblere Arbeitszeitmodelle

BDI-Präsident Ulrich Grillo und IG-Metall-Chef Detlef Wetzel haben sich für flexiblere Arbeitszeitmodelle ausgesprochen. Arbeit werde künftig verstärkt auch von Zuhause geleistet, sagte Grillo der «BamS». Er warnte vor staatlicher Überregulierung in Zeiten der zunehmenden Vernetzung. Wetzel forderte einen «großen Deal der Zukunft» zwischen Beschäftigten und Arbeitgebern: Wenn die Firmen mehr Flexibilität erwarten, müssten die Mitarbeiter auch ihrerseits das Recht haben, souverän mit ihrer Arbeitszeit umgehen zu dürfen.